Bei schönstem Herbstwetter starteten wir zu unserem letzten gemeinsamen Jugendangeln zum Großteich nach Großdrebnitz. Die Fahrt an dieses schöne Gewässer hatten wir uns schon lange vorgenommen. Schließlich konnten beim Vereinsangeln am gleichen Ort im Mai eine Vielzahl guter Fänge gemeldet werden.

Da es sich um ein Privatgewässer handelt, war eine Tagesgebühr fällig. Diese konnte zum Teil aus Preisgeldern für unsere Jugendprojekte beglichen werden. Den Rest übernahm der Verein wofür die Jugendgruppe sehr dankbar ist.

Mit großen Erwartungen ging es los. Unsere Angelplätze waren dank der guten Vorbereitung des Angelfreundes Toralf Rämsch bereits abgesteckt und wir verloren keine Zeit und schnell waren die Ruten aufgebaut und die Köder im Wasser. Gleich zu Beginn konnte Manfred die erste gute Forelle landen. Wenig später folgte die zweite. Entsprechend stieg die Motivation  auch bei den anderen. Doch von da an schienen sich die Fische verabredet zu haben, heute keinen Angler mehr zu erfreuen. Wir stärkten uns zunächst mit einer leckeren Fischsemmel, die vor Ort extra für uns frisch zubereitet wurde. Leider schienen auch die Fische satt zu sein. Keiner unserer hochmotivierten Jungangler und ebensowenig die Erwachsenen konnten einen der Schuppenträger überlisten.

So blieb uns nichts weiter übrig, als weiterhin alles Mögliche auszuprobieren und zu warten. Wenigstens das Wetter spielte mit. Bei herrlichem Sonnenschein konnten wir die Natur genießen. Kurz vor Schluss konnte Jonas tatsächlich noch 2 kleine Barsche überreden, sich einen Wurm schmecken zu lassen und Paul zeigte stolz das einzige Rotauge an diesem Tag vor. Na ja, wir kennen alle den alten Spruch „Das Angeln und das Singen, das kann man nicht erzwingen“.

Und so beendeten wir schließlich unseren Ausflug ohne große Beute aber trotzdem mit guter Laune. Das nächste Mal sieht es wieder anders aus.

Wir bedanken uns sehr bei allen Helfern und Betreuern und vor allem bei Angelfreund Rämsch für die gute Vorbereitung und wünschen allen für den Rest des Angeljahres ein großes

Petri Heil!

J.Szewczyk

Am 19.10.2019 findet an der Talsperre Bautzen der zentrale Umwelttag des Landesverband Sächsischer Angler e. V.

Seitens des LVSA wird um eine rege Teilnahme gebeten und wir wollen dies aktiv unterstützen.

 

Daher gilt die Beteiligung am zentralen Umwelttag als Arbeitseinsatz und die entsprechenden Stunden werden gutgeschrieben.

 

Genauere Informationen findet ihr auf der Seite des LVSA: https://www.landesanglerverband-sachsen.de/index.php?modul=news&vid=242

 

Ort / Datum:
Talsperre Bautzen 19.10.2019 von 09:00 bis 12:00 Uhr

Treffpunkt
Bootsrampe des Anglerverbandes an der Talsperre Bautzen (Zufahrt von der B156, Burker Straße)

 

Wir hoffen auf eine rege Teilnahme

 

Der Vorstand

Hallo zusammen,

am 21.09.19 findet unser nächster Arbeisteinsatz in Rachlau statt.

Hauptaufgabe wird es sein, die Wege von überhängenden Ästen zu befreien. Deswegen bitte wir darum geeignetes Werkzeug, wie Astscheren zum Eigengebrauch.

 

Petri Heil 

Der Vorstand

01Endlich war es soweit, unser jährliches Jugendangelcamp startete am Freitag, den 30.08. nachmittags.
Mit großen Erwartungen und viel Elan kamen 15 Kinder und Jugendliche der Jugendgruppe des
ASV 92 Großpostwitz/ Obergurig an die Talsperre Rachlau, um ein paar schöne und hoffentlich
erfolgreiche Stunden am Wasser zu verbringen.

02Die Sonne meinte es an diesem Wochenende sehr gut – zu gut. Bei Temperaturen von 30 Grad und mehr kamen wir alle mächtig ins Schwitzen und auch den Fischen schien das etwas zu warm zu sein. An den ausgebrachten Grundangeln tat sich zunächst nichts. Wir konnten dafür sehr viele ganz kleine Fische in Ufernähe beobachten.

Schnell wurde auf die Stippangeln umgeschwenkt und nun klappte es gleich viel besser. Plötzen, Bleie und auch etliche Barsche konnten auf diese Weise gefangen werden.

Paul und Sebastian (unsere alten Hasen) gaben den jüngeren dabei viele nützliche Tipps und Hinweise. Wer wollte, konnte sich von den beiden die Technik des Drop Shot-Angelns erklären lassen und natürlich auch selbst ausprobieren. Auch dabei gingen etliche Barsche ans Band.

Nach dem leckeren Abendbrot, welches uns Carsten auf dem Grill zubereitete, ging es bis in die Dunkelheit unverdrossen weiter. An einem gemütlichen Lagerfeuer klang der Abend dann aus.

03Die Temperaturen kühlten kaum ab und so änderte sich an der Beißlust der Fische auch am kommenden Morgen nicht viel.
Das Stippangeln war diesmal mit Abstand die erfolgreichste Methode.
Nach einem gemeinsamen Frühstück wurde noch bis in den Vormittag geangelt und obwohl sich kein Karpfen oder Zander
hatte sehen lassen, war es dennoch insgesamt ein schönes Erlebnis.

Wir danken allen Helfern und Betreuern, die dieses schöne Wochenende ermöglicht haben und freuen uns bereits auf´s nächste Mal.

 

 

 

Petri Heil!

Jörg Szewczyk

05 Mär 2020
17:00
Theorie Friedfisch / Knoten / Montagen
21 Mär 2020
08:00
Fischereilehrgang
22 Mär 2020
08:00
Fischereilehrgang
  • p1120837
  • p1080156
  • p1100736
  • p1080154
  • p1150917
  • p1150928
  • p1150907
  • p1080159
  • p1150905
  • p1150908
  • p1070698
  • p1100730
  • p1080153
  • p1150901
  • p1040161
  • p1080148
  • p1080166
  • p1080163
  • p1100903
  • p1080147
  • p1100690
  • p1070698
  • p1080168
  • p1150892
  • p1150897
  • p1080165
  • p1100903
  • p1080172
  • p1040822
  • p1080151
  • p1100892
  • p1080150
  • p1080171
  • p1100686
  • p1150915
  • p1150878
  • p1080162
  • p1080176
  • p1080179
  • p1150880
  • p1120812
  • p1080157
  • p1100683
  • p1080177
  • p1080152
  • p1120853
  • p1100892
  • p1080178
  • p1080180
  • p1120810
  • p1120835
  • p1070701
  • p1070701
  • p1080169
  • p1040161
  • p1080161
  • p1080164
  • p1150895
  • p1080160
  • p1080155
  • p1150919
  • p1150916
  • p1120825
  • p1040822
  • p1080527
  • p1080170
  • p1120818
  • p1150893
  • p1080527
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen